Studie: Mit XpertEye Wissen erfolgreich vermitteln

Das Institut für Psychologie der Universität Greifswald veröffentlichte eine Studie über den Einsatz von Datenbrillen am Arbeitsplatz. Die Ergebnisse zeigen, dass Kommunikation über die Datenbrillenlösung XpertEye ähnlich effektiv ist wie im persönlichen Gespräch.

Mit dem Einsatz von Datenbrillen am Arbeitsplatz hat sich das Institut für Psychologie der Universität Greifswald befasst. Im Mittelpunkt der Untersuchung standen die Kompetenzentwicklung sowie die unmittelbare Wissensvermittlung mit Datenbrillen über Distanzen hinweg. Die Ergebnisse wurden im Rahmen des GfA-Frühjahreskongresses 2018 in Frankfurt am Main vorgestellt.

Kein messbarer Unterschied zur Face-to-face-Instruktion
Zum Einsatz kam die Datenbrillenlösung XpertEyet. Simuliert wurde mit 40 Probanden die Lösung eines Montageproblems beim Bau einer pneumatischen Pumpe aus Spielzeug-Bausteinen. Dabei wurde in der Experimentalgruppe der Monteur der Pumpe und Träger einer Datenbrille mit der Videokommunikationslösung XpertEye von einem in getrennten Räumen sitzenden Experten beim Bau der Pumpe unterstützt. Der Experte hatte Zugriff auf das durch die Kamera in der Datenbrille in Echtzeit übertragene Sichtfeld des Monteurs inklusive Sprache und Gesten. In der wissenschaftlichen Kontrollgruppe wurde mit direkter Face-to-face-Unterstützung in einem Raum an einem Tisch gearbeitet.

Die daraus resultierenden Ergebnisse zeigen, dass die Kommunikation mit XpertEye über Entfernungen hinweg und nach kurzer Anlernzeit vergleichbar in Bezug auf Qualität und Zeitaufwand ist, wie die Face-to-face-Zusammenarbeit.

Mehr

News
SWITCH THE LANGUAGE

AMA NEWS

Our Events

Latest Videos