Datenbrille im Test bei Hausbesuchen

Die Datenbrillen-Lösung mit dem Namen XpertEye ist das Gewinnerprojekt des Ideenwettbewerbs Zukunftspraxis der KBV. Sie wird aktuell von Praxisassistenten beim Hausbesuch getestet.

XpertEye ist eine „Remote Assistenz“-Lösung basierend auf einer Datenbrille und einem Smartphone. Sie ermöglicht den Benutzern, Wissen und Expertise über Distanzen hinweg in Echtzeit zu transportieren, indem das Sichtfeld, Gesten und die Stimme übertragen und mit einem Experten geteilt werden können – beispielsweise wenn der Arzt in der Praxis ist und die Pflegekraft auf Haus- oder Pflegeheimbesuch.

Seit Juni 2021 wird die Datenbrille in einer ersten Testphase beim Hausbesuch von Praxisassistenten eingesetzt. Diese können mithilfe der Brille einen Arzt zuschalten. Darüber hinaus wird die Datenbrille auch in einer Hausarztpraxis auf Baltrum getestet werden, um im Bedarfsfall bei einer Behandlung Kolleginnen und Kollegen auf dem Festland (Region Aurich) zuzuschalten. Als drittes Szenario ist der Einsatz im Pflegeheim kurz vor dem Start. „Wie sich die Kommunikation mittels Datenbrille auf die ärztliche Versorgung auswirkt, wird sich konkret durch die Evaluation der Charité zeigen“, sagt KBV-Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Gassen.

Rund 150 Praxen in Deutschland beteiligen sich an der Zukunftspraxis der KBV und der KVen. Dabei werden in den Praxen neue digitale Anwendungen und Geräte getestet, die in einem Ideenwettbewerb ausgewählt wurden.

Medical Tribune

News , ,