8 Funktionen, die bei keiner Remote-Assistenz-Lösung fehlen sollten

Wenn eine Produktionslinie ausfällt, ist keine Zeit zu verlieren. Um die Arbeit so schnell wie möglich wieder aufzunehmen, müssen die defekten Geräte schnellstens repariert werden und wieder betriebsbereit sein. Normalerweise hätte dazu ein technischer Experte zum Werk fliegen müssen, um die Produktionslinie vor Ort zu inspizieren und die Anwender bei der Reparatur zu unterstützen. Dank Remote-Assistenz ist das heute nicht mehr nötig. Denn jetzt können sich die Anwender vor Ort über vernetzte Technologien praktisch jederzeit und überall mit Experten verbinden.

In der Regel bieten Remote-Assistenz-Lösungen dazu alle grundlegenden Funktionen: Whiteboard, Screen-Sharing, Anmerkungen, Konferenzmodus und mehr. Aber oft reichen diese nicht aus. Hier ist eine Liste der 8 wichtigsten zusätzlichen Funktionen, die Ihre Remote-Assistenz-Lösung haben sollte, um Ihre unterschiedlichen Anforderungen zu erfüllen. Diese Zusatzfunktionen ermöglichen Ihrem Unternehmen eine schnellere Entscheidungsfindung und Problemlösung.

  1. Einladung von Gastanwendern

Jede Remote-Assistenz-Lösung ermöglicht es Ihnen, in Echtzeit mit mehreren Teilnehmern auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten. Es ist jedoch wichtig, dass Sie auch Dritte (z. B. Lieferanten oder Subauftragnehmer) einladen können, damit diese in Echtzeit an Ihren Projekten teilnehmen können. Um zu kontrollieren, wer die Plattform nutzt, müssen Sie in der Lage sein, temporäre Zugänge per E-Mail oder SMS zu vergeben.

  1. Vertraulichkeitsfunktion

Wenn Datenschutz in Ihrem Unternehmen Priorität hat, wählen sie eine Lösung mit einer Vertraulichkeitsfunktion, die das Speichern von Daten während eines Gesprächs unterbindet.

  1. Einsatz in Umgebungen mit geringer Bandbreite

Eine geringe Bandbreite mindert Geschwindigkeiten beträchtlich und macht Videokommunikationen fast unmöglich. Wenn Sie häufig mit WLAN- oder Mobilfunk-Verbindungsproblemen konfrontiert sind, muss Ihre Lösung in der Lage sein, die Videobildrate an die eingeschränkte verfügbare Bandbreite anzupassen.

  1. Lange Akkulaufzeit

Um Unstimmigkeiten und Compliance-Verstöße ausführlich auszuwerten, können Werksabnahmen und Standortaudits mehrere Stunden dauern. Bevorzugen Sie deshalb eine Lösung mit einer langen Akkulaufzeit.

  1. Remote-Kamerabedienung

Um Zeit zu sparen und besseres Feedback zu liefern, muss der Experte die Kamera des Remote-Mitarbeiters aus der Ferne steuern können, um z. B. bestimmte Bildausschnitte zu vergrößern.

  1. Multi-Source-Video-Unterstützung

Ihr Anwendungsfall kann die Einbindung von mehreren vernetzten Kameras erfordern (Smartphone, Datenbrille, Endoskop-Kamera, Ultraschallsonde, UV-Kamera usw.), um die richtigen Informationen zu erhalten. Wählen Sie hierfür eine Plug-and-Work-Lösung.

  1. Datensicherheit

End-to-End-Datenverschlüsselung sollte eine Voraussetzung für die Sicherheit Ihrer Daten und den Schutz sensibler Informationen sein. Wenn Ihr Unternehmen darüber hinaus mit geschützten Gesundheitsinformationen arbeitet, vergewissern Sie sich, dass die Remote-Lösung auf Servern gehostet wird, die HIPAA-konform oder für das Hosting von Gesundheitsdaten zertifiziert sind.

  1. SSO-Unterstützung

Ihre Mitarbeiter müssen nicht länger sämtliche Passwörter im Kopf haben und sich bei jeder Anwendung einzeln anmelden. Mit Single-Sign-on brauchen sie ihre Zugangsdaten nur einmal einzugeben und erhalten Zugang zu Unternehmensressourcen sowie Web- und SaaS-Anwendungen, wie etwa einer Remote-Assistenz-Lösung. Das sorgt für eine spürbare Produktivitätssteigerung und maximale Datensicherheit.

Blog, News
SWITCH THE LANGUAGE

AMA NEWS

Our Events

Latest Videos

Cart