Auf Basis der zusammengetragenen Informationen erfahren Sie, wie Kunden von XpertEye Einsparungen erzielen, Kundenzufriedenheit steigern und den Wissenstransfer Ihrer Mitarbeiter verbessern.

 

Übersicht

Weltweit sind Produktionsunternehmen mit dem Fachkräftemangel konfrontiert. Laut dem Pew-Forschungszentrum werden jeden Tag 10.000 Babyboomers 65 Jahre alt. Dabei wird die Wissenslücke zwischen den Generationen immer größer. Unternehmen müssen daher innovative Wege finden, um das Knowhow von Fachkräfte zu sichern und gleichzeitig die Kompetenzsteigerung und Weiterbildung der Nachwuchsgenerationen zu steigern Denn Fachkräfte sind häufig aufgefordert, Probleme zu lösen, die ihre Expertise in vielen Richtungen und in unterschiedlichen Entfernungen erfordern. In zahlreichen Fällen benötigen die Mitarbeiter vor Ort Unterstützung in Gebieten mit geringer Bandbreite, wo ein Telefongespräch für die Beseitigung des Problems nicht ausreicht. Dies führt zu Verzögerungen bei der Fehlerbehebung und in der Produktion und kann sich negativ auf die Kundenzufriedenheit auswirken.

Was wird gesteigert?

– die Mitarbeiterbindung und der Wissenstransfer

– die Kundenzufriedenheit

 

Was wird verringert?

– die Maschinenstillstände

– die benötigte Zeit für die Problemlösung

 

Ergebnisse

Die Notwendigkeit, einen Techniker an den Standort des Kunden zu entsenden, ist um 52% gesunken. Somit konnten Hunderte, Tausende und in manchen Fällen sogar eine Million Dollar pro Tag eingespart werden, während die Techniker sich auf die Fälle konzentrieren konnten, an denen Besuche vor Ort erforderlich waren.

Dank der Wissensvermittlung der erfahrenen zu den weniger erfahrenen Technikern stieg die Arbeitsproduktivität um 18%.

Dank der Remote Assistance von geografisch entfernten Experten hat sich der Wissensstand der Nachwuchskräfte um 67% erhöht.

Die benötigte Zeit für die Problemlösung hat sich um 40% verkürzt, wodurch sich die Durchlaufzeit in der Fertigung erhöht hat.

Kategorien: Anwendungsfälle