Erfahren Sie nachfolgend, wie die XpertEye Datenbrillen-Lösung den Kunden von OPTEL große Einsparungen ermöglicht.

 

Fallstudie

Bei OPTEL „ist die After-Sales-Erfahrung, die wir unseren Kunden bieten, viel wichtiger als der Verkauf selbst“, erklärt Foltz, Vice President für Innovation, KI und Industrie 4.0. „Mit der XpertEye Datenbrillen-Lösung möchte OPTEL vor allem seine Außendiensttechniker und Kunden vor Ort unterstützen.“ OPTEL hat in den letzten fünf Jahren ein enormes Wachstum erlebt, mit über 900 zusätzlichen Mitarbeitern, davon allein 350 im Jahr 2016.
Das Produktangebot von OPTEL ist breit gefächert, und zwischen der Schulung neuer Mitarbeiter, der Unterstützung ihrer Kunden und der Arbeit in einer stark regulierten Branche benötigte das Unternehmen eine kollaborative Lösung, um seine langfristigen Ziele zu erreichen. OPTEL ist einer der weltweit führenden multinationalen Anbieter für Rückverfolgbarkeits- und Serialisierungssystemen mit Hauptsitz in Quebec, Kanada. Das Unternehmen bietet Rückverfolgbarkeits- und Zertifizierungslösungen an, die international in der Pharmaindustrie anerkannt sind. Mit der Expertise von OPTEL werden in unterschiedlichen Branchen, eine Vielzahl von Elementen gemessen, geprüft, gesteuert und kontrolliert, um die Produktqualität zu erhöhen und das Ressourcenmanagement zu optimieren.

Herausforderungen

OPTELs größte Herausforderung besteht darin, technischen Support in Echtzeit bereitzustellen, vor allem dann, wenn der telefonische Support nicht ausreicht. Durch das Wachstum des Unternehmens und ihr breit gefächertes Produktportfolio ist kein Außendienstmitarbeiter dazu in der Lage, die Funktionsweise jeder einzelnen Maschine in ihrer Vollständigkeit zu verstehen. Die Hauptziele bestehen darin, die für die Reparatur einer Maschine erforderliche Zeit zu verkürzen und somit die Ausfallzeiten für den Kunden zu reduzieren. In einigen Fällen kann dies für OPTEL-Kunden zu Einsparungen von bis zu 1 Million Dollar pro Tag führen. Die OPTEL Gruppe muss bei der Zusammenarbeit mit den Pharmaunternehmen höchste Sicherheitsanforderungen erfüllen. Infolgedessen benötigen die Kunden für ihre Anlagen maßgeschneiderte Lösungen, um die Sicherheitsansprüche ihrer IT-Infrastruktur gerecht zu werden. Bevor die Wahl auf XpertEye fiel, testete OPTEL verschiedene Lösungen, darunter Apps, Skype, FaceTime sowie andere Datenbrillen-Lösungen.

 

Erste Erkenntnisse

Außendiensttechniker fühlen sich bei Problemlösungen nicht mehr alleine. Sie fühlen sich ebenfalls mit der Fernunterstützungslösung sicher und sprechen gern mit den Kunden über den Wert von XpertEye. Hinsichtlich neuer Anwendungsfälle, wird immer deutlicher, dass Schulung und Fernunterstützung von Servicemitarbeitern vor Ort, in Zukunft eine große Rolle spielen wird. Dies war uns zuvor unklar.“ „Wir haben letztendlich positive Erfahrungen mit AMA XpertEye gemacht. Wir erhalten nun unmissverständliche Antworten auf unsere Fragen. Dies war sicherlich einer der Hauptgründe, als wir unsere Entscheidung zur Lösung getroffen haben. Mit unserem dedizierten AMA-Projektmanager müssen wir uns nicht immer wiederholen. Er kennt unsere Anforderungen und steht in ständiger Kommunikation mit uns.“

Kategorien: Anwendungsfälle