3. Platz Sprach- und Augensteuerung

Der Jahreswechsel 2018/19 bot genug Anlässe für jeden Anwender, im Familien- oder Freundeskreis die zunehmende Leistungsfähigkeit der Sprachsteuerung von Smartphones auszuprobieren. Unabhängig davon, ob es sich um Adressrecherchen, Überprüfung von Informationen, Bestellungen oder diverse Aufrufe handelt, ist die Einführung bereits weit fortgeschritten. Laut dem amerikanischen IT-Analysten Gartner werden 30 % aller Recherchen im Jahr 2020 über Sprachsteuerung ausgelöst.

Genauso wird es im beruflichen Bereich sein: Die Anwendung kann bei der Dokumentation von Gesprächen, Patientenfällen oder eines Meetings zum Einsatz kommen. Die mobile Nutzung, verbunden mit korrekter Rechtschreibung, bringt viele Vorteile und einen hohen Mehrwert. Sie ist zur Normalität geworden und wird intuitiv wie ein Spiel gestartet. Dennoch kann keine Rede mehr von einem Gadget sein. Der neueste Bericht der Plattformen @wearesocial und Hootsuite spricht davon, dass vier von zehn Internetnutzern inzwischen per Sprachsteuerung recherchieren. Sobald es einen nachweislichen Nutzen, Komfort und Zeitersparnis gibt, ist die Akzeptanz solcher Neuerungen bei zahlreichen Usern schnell sehr hoch. Mithilfe von Sprachsteuerung erstellen Sie Inhalte dreimal schneller. Ergonomische und einfache Schnittstellen tragen ebenfalls zu einer hohen Nutzungsrate bei.

Ist Innovation gleichbedeutend mit Integration?

Für behinderte Menschen ist diese Innovation ein echter Fortschritt. Sowohl in Bezug auf die Kommunikation mit ihrer Familie als auch mit Blick auf ihre Selbstständigkeit, z. B. durch die Nutzung eines Exoskeletts. Diese technische Entwicklung macht also Sinn. Die Augensteuerung hat sich quasi von selbst mit einem ähnlichen Ansatz weiterentwickelt und vereinfacht die Integration in die Gesellschaft. Augensteuerung ist eine Technik, die anzeigt, wo, wie und wann Sie etwas ansehen. Sie kann zur Kontrolle eines Computers genutzt werden.

Kommen wir zu den Sprachbefehlen zurück: Einige Abhandlungen können nun in Verbindung mit maschineller Übersetzung mittels künstlicher Intelligenz in mehrere Sprachen übertragen werden.

Kategorien: Trends